KLOPFEN!

Praxis für Klopftherapie

Klopfakupressur – eine mit vielen Namen

Es wird geklopft!

WAS IST KLOPFAKUPRESSUR?

EFT-Klopfakupressur
Die Klopfakupressur ist eine einfache und schnelle Technik aus dem Bereich der Energiepsychologie. Zum besseren Verständnis wird sie oft auch als psychologische Akupressur beschrieben. Mit der Klopfakupressur, die auch unter Bezeichnungen wie Klopftherapie, EFT (Emotional Freedom Techniques), TFT, MFT oder einfach Klopfen bekannt ist, werden vor allem emotionale Blockaden, Ängste, Stress, negatives Denken, belastende Erinnerungen und einschränkende Glaubenssätze behandelt.

Entwickelt wurde die Klopftherapie von dem Psychologen Dr. Roger Callahan Ende der 70er Jahre. Die Methode ist weder ein Wunderwerkzeug noch ein Allheilmittel, selbst wenn wirklich beeindruckende Dinge möglich sind. Sie ist eine Technik, die richtig eingesetzt werden muss und die den gesunden Menschenverstand nicht ersetzen kann.

Wenn Sie aber offen und bereit sind, sich Ihren Themen zu stellen und an sich zu arbeiten, dann birgt die Klopfakupressur ein riesiges Potenzial für Sie.

DAS MERIDIANSYSTEM

In der Klopfakupressur geht man davon aus, dass emotionale und auch körperliche Beschwerden durch blockierte Körperenergie verursacht werden.

Diese Idee ist nicht neu. In der Traditionellen Chinesischen Medizin werden seit Jahrtausenden durch Ausgleich des Meridiansystems Krankheiten behandelt. Die bekannteste Art der Meridianstimulation ist wohl die Akupunktur. Bei der Akupunktur wird der Energiefluss durch das Setzen von Nadeln an ausgesuchten Meridianpunkten wieder harmonisiert. Ebenfalls recht bekannt ist die Akupressur, bei der die Meridianpunkte nicht genadelt, sondern gedrückt oder gerieben werden.

In der Klopfakupressur werden die Punkte nun weder genadelt noch gedrückt, sondern einfach sanft beklopft. Beim Klopfen werden ca. acht bis zehn Punkte beklopft. Diese Punkte befinden sich leicht zugänglich am Kopf, im Gesicht und am Oberkörper. Die Kleidung bleibt an. Der eigentliche Clou der Klopfakupressur aber ist, dass während dieser Meridianstimulation gleichzeitig (!) emotionale Themen bearbeitet werden. Das ist relativ neu.

VOM INSIDERTIPP ZUM BEWÄHRTEN THERAPEUTISCHEN INSTRUMENT

In den letzten Jahren und Jahrzehnten hat sich diese ebenso simple wie befremdlich wirkende Technik von einem heißen Insidertipp in der Behandlung von Phobien, Ängsten und posttraumatischen Belastungsstörungen nicht nur zu einem wirkungsvollen therapeutischen Instrument, sondern auch zu einer sehr brauchbaren Technik für die Selbstanwendung entwickelt. Darüber hinaus hat die Klopftherapie erfolgreich Einzug in viele weitere Bereiche wie Spitzensport, Coaching und Pädagogik gehalten.

ANWENDUNGSSPEKTRUM DER KLOPFTHERAPIE

Das Anwendungsspektrum der Klopfakupressur ist so groß, dass man leicht verleitet sein könnte, sie zu einem Allheilmittel zu verzerren. Das ist sie natürlich nicht. Das Klopfen, so wunderbar es funktioniert, ersetzt keine notwendigen medizinischen oder therapeutischen Maßnahmen. Im Zweifelsfall sollten Sie sich immer erst um medizinische Versorgung kümmern und dann gegebenenfalls ergänzend klopfen.

Mögliche Einsatzgebiete sind:

  • Ängste aller Art
  • Phobien
  • Stress
  • Schlafstörungen
  • emotionale Blockaden
  • einschränkende Glaubenssätze
  • negative Lebenseinstellung
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Schlechte Angewohnheiten
  • Aufschieberitis
  • Leistungsblockaden
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Vergangenheitsbewältigung
  • Kreativität
  • Selbstwertgefühl
  • Beziehungsthemen

Auch bei körperlichen Beschwerden und deren emotionalen Aspekten erweist sich die Klopfakupressur oft als hilfreich.

Sie haben ein Thema, an dem Sie gern mit meiner Unterstützung klopfen möchten? Dann melden Sie sich einfach. Die wichtigsten Informationen finden Sie hier:

Comments are closed.