KLOPFEN!

Praxis für Klopftherapie

Coaching mit Klopftherapie: FAQ

Was ist Klopfakupressur/Klopftherapie?

EFT (Emotional Freedom Techniques), Klopftherapie oder Klopfakupressur sind Bezeichnungen für eine der innovativsten und intelligentesten Methoden aus dem Bereich der Energiepsychologie.

Die Klopftherapie kombiniert aktuelle Coachingmethoden und Erkenntnisse aus der Psychologie mit der Arbeit am Meridiansystem, das Sie vielleicht schon von der Akupunktur oder der Akupressur her kennen.

In der Klopftherapie werden bestimmte Meridianpunkte durch sanftes Beklopfen stimuliert.

Zum besseren Verständnis wird Klopfakupressur oft auch als “psychologische Akupressur” beschrieben. Das Klopfen an sich ist schnell gelernt, ist aber nur die Hälfte der Miete. Wichtig ist es, den Themen und Aspekten, die Ihrem Problem zugrunde liegen, auf die Spur zu kommen.

Warum eine EFT-Klopftherapie?

Die meisten Menschen stoßen auf die EFT-Klopftherapie als Selbsthilfemethode, weil sie Hilfe bei einem emotionalen Problem suchen. Und sehr viele Dinge lassen sich tatsächlich gut allein beklopfen, wenn man bereit ist, sich in die Materie ernsthaft einzuarbeiten.

Leider hapert es aber genau hieran schon bei vielen. Ihnen fehlen die Zeit und die Geduld oder sie haben keine Kraft, sich allein mit ihren Themen auseinanderzusetzen.

Oft weiß man am Anfang ja auch noch gar nicht so richtig, um welche Themen es eigentlich geht, da ist nur dieses vage Gefühl, dass irgendetwas gerade überhaupt nicht läuft. Wir finden den Wald vor Bäumen nicht, erkennen keinen roten Faden, haben ein Brett vor dem Kopf! Schon allein deswegen kann es sinnvoll sein, sich auf dieser Reise zumindest ein Stück des Weges begleiten zu lassen.

Ein weiterer Grund ist, dass wir uns vor unbequemen Themen gern drücken. Manchmal machen sie uns auch so viel Angst, dass wir lieber den Kopf in den Sand stecken oder einen großen Bogen um die ganze Angelegenheit machen. Das ist schade, denn meist sind es gerade die Themen, die wir gern vermeiden, in denen sehr viel Potenzial steckt.

Im EFT-Coaching gehen wir diese Themen Schritt für Schritt an, ohne dass Sie sich dadurch überfordert oder überrumpelt fühlen müssen.

Welche Themen eignen sich für die Klopftherapie?

Im Grunde lassen sich alle Themen, die eine emotionale Komponente haben und üblicherweise einem Coaching oder einer Therapie zugänglich sind, bearbeiten.

Typische Klopfthemen sind zum Beispiel Selbstsabotage, emotionale Blockaden, Schüchternheit, Trauer, Prüfungsängste, Lampenfieber, Selbstwertgefühl, Ziellosigkeit und Motivationsthemen.

Was kostet eine Einzelsitzung?

Die aktuellen Preise für Einzelsitzungen finden Sie hier: Preise

Die Preise für die Online-Kurse finden Sie hier: Shop

Wie läuft eine Skype-Sitzung ab?

Der Ablauf ist eigentlich derselbe wie bei einer Sitzung in meiner Praxis.

Über Skype können Sie sehen, wie und welche Punkte ich beklopfe, und in der Regel vergeht das ungewohnte Gefühl, das Sie vielleicht am Anfang bei dieser Art der Kommunikation haben, sehr schnell. Vielen Menschen ist es sogar lieber, über Skype oder über das Telefon an ihren Themen zu arbeiten, und vor allem ist es sehr bequem.

Ich arbeite mit der kostenlosen Internet-Telefonie-Software Skype. Sollten Sie Skype noch nicht installiert haben, können Sie sich die Software hier einfach und kostenlos herunterladen: www.skype.com/de.

Für eine Skype-Sitzung brauchen Sie

  • eine Internetverbindung
  • die Skype-Software
  • ein Mikrofon
  • evtl. Kopfhörer oder ein Headset
  • eine Webcam

Die meisten moderneren Computer/Laptops haben Mikrofon und Webcam bereits eingebaut. Sie brauchen dann nur noch ein Paar leichte Kopfhörer.

Ich biete Ihnen aber auch Sitzungen am Telefon oder über Skype ohne Webcam an.

Wie viele Sitzungen brauche ich?

Das ist abhängig vom Umfang des Themas und lässt sich leider nicht verbindlich sagen. Bei kleinen, konkreten Themen reichen oft schon ein bis zwei Sitzungen. Bei globaleren Themen wie Selbstwertgefühl zum Beispiel brauchen Sie natürlich mehr Zeit.

Sie können die Sitzungen individuell nach Ihren eigenen Bedürfnissen buchen. Manchen reichen ein paar Sitzungen, um ihre Themen zu lösen oder zumindest wichtige Impulse zu erhalten. Andere möchten sich gern über einen längeren Zeitraum begleiten lassen.

Alles ist möglich.

Gibt es Risiken und Nebenwirkungen?

“Nebenwirkungen”, wie man sie aus der Medizin kennt, sind nicht bekannt. Es sind auch keine Fälle bekannt, bei denen das Klopfen eine Verschlimmbesserung der Symptome bewirkt hätte.

Was allerdings passieren kann, ist, dass sich die Emotionen beim Klopfen kurz verstärken, aber das ist eigentlich sehr willkommen, denn das zeigt uns, dass wir auf der richtigen Fährte sind.

Es kann auch vorkommen, dass man aus heiterem Himmel etwas müde wird. Das ist ein gutes Zeichen, das darauf hindeutet, dass der Stresspegel gesunken ist. Diese Müdigkeit vergeht auch schnell wieder. Auch der Durst kann sich verstärken. Das ist einer der Gründe, weswegen beim Klopfen gern Wasser getrunken wird.

Wie kann ich einen Termin vereinbaren?

Sie können mich anrufen und den Termin mit mir persönlich vereinbaren. Dann können Sie auch gleich eventuelle Fragen klären.

Oder Sie nutzen das Kontaktformular.

Klicken Sie hier: Kontakt